Einladung zum Prozess am 16. Juli

Wir werden den Truppenübungsplatz Altmark im September nicht das erste Mal besetzen. In den letzten Jahren gab es immer wieder Aktionen Zivilen Ungehorsams am Gefechtsübungszentrum. Im Nachgang unserer letzten Aktion im Sommer 2019 stehen wir nun vor Gericht:

Die Bundeswehr wirft uns „Unbefugtes Betreten eines militärischen Sicherheitsbereiches“ (eine Ordnungswidrigkeit) vor. Anstatt das geforderte Bußgeld zu zahlen, haben viele von uns Einspruch dagegen eingelegt. Deswegen kommt es zum Prozess!

Für die Gerichtsprozesse brauchen wir eure Unterstützung. Wir würden uns riesig freuen, euch als solidarisches Prozesspublikum dabei zu haben. Am 16.7. wird es ab 14 Uhr vor dem Amtsgericht Bonn eine Mahnwache geben.

Es folgt noch eine Reihe weiterer Prozesse. Alle Prozesstermine findet ihr hier.

PM: Kriegsgegner klagt Bundesregierung an und wird verurteilt

Pressemitteilung

25.6.2020

Am heutigen Donnerstagnachmittag wurde einer der Sprecher der Bürgerinitiative OFFENe HEIDe vom Amtsgericht Bonn zu einem Bußgeld von 500€ verurteilt. Im Rahmen der Gewaltfreien Aktion GÜZ abschaffen betrat er im vergangenen Sommer den Truppenübungsplatz Altmark um den Übungsbetrieb zu stören. Vor dem Gericht protestierten im Rahmen einer Mahnwache mit Corona-Abstand Bonner*innen gegen die Kriegsübungen der Bundeswehr und die Verhängung von Bußgeldern für Aktivist*innen.

Weiterlesen

Online-Infoveranstaltung am 23. Juni

Für alle Interessierten – egal ob noch unsicher oder schon aktionsentschlossen – bieten wir am 23.6.2020 um 19.30 Uhr eine Online-Infoveranstaltung an. Dort erfahrt ihr etwas über das Gefechtsübungszentrum, unsere Aktionspläne und das ganze Drumherum.

Die Infoveranstaltung wird als Videokonferenz über BigBlueButton stattfinden. Für die Veranstaltung braucht ihr nicht zwingend ein Mikrophon oder eine Kamera. Während der Videokonferenz wird ein Technik-Support zur Verfügung stehen.

Zugangsdaten: 
https://conference.sixtopia.net/b/jun-tko-n3g
Zugangscode: 979705

Bei Fragen meldet euch gerne unter: kontakt-junepa@riseup.net

Für alle, die genug von Online-Veranstaltungen haben, wird es in den nächsten Monaten auch „echte“ Infoveranstaltungen geben. Wenn ihr Lust habt, uns für eine Infoveranstaltung zu euch (z.B. in die Uni, in einen Infoladen oder in euer Wohnprojekt) einzuladen, meldet euch gerne unter kontakt@gewaltfreie-aktion-guez-abschaffen.de.

Neuer Termin: 16.-21. September

Aufgrund der aktuellen Situation haben wir uns dazu entschieden, unsere Aktion Zivilen Ungehorsams zu verschieben: Statt im Juni wird sie nun im September stattfinden. Wir gehen davon aus, dass wir dann mit vielen Menschen kraftvoll den Truppenübungsplatz besetzen können. Natürlich werden wir die aktuellen Entwicklungen weiter im Blick behalten und dafür sorgen, dass die Aktion so stattfinden kann, dass sich alle wohl und sicher fühlen.

Bitte unterstützt uns dabei, den neuen Termin zu verbreiten!

Corona? Wir machen weiter!

Natürlich haben wir uns Gedanken gemacht, wie wir in der derzeitigen Situation damit umgehen. Wir sind zu der Entscheidung gekommen, dass wir die Aktion weiterhin wie geplant vorbereiten wollen. Das Hinarbeiten auf den Termin gibt uns Mut und Motivation. Gleichzeitig sind wir der Meinung, dass eine Aktion gegen Autoritarismus, Militär und Waffen gerade nach Ende der Corona-Krise wichtiger denn je sein wird. Natürlich werden wir immer wieder einen “Realitätscheck” machen und im Notfall die Aktion in einer anderen Form stattfinden lassen. Wir sagen euch in so einem Fall rechtzeitig Bescheid.


Aber gerade, weil jetzt der Fokus so sehr auf anderen Themen liegt, brauchen wir eure Unterstützung bei der Mobilisierung umso mehr!
Unser Mobimaterial ist fertig, ihr könnt es euch selbst ausdrucken oder bei uns bestellen: http://www.gewaltfreie-aktion-guez-abschaffen.de/material/

Erstes öffentliches Aktionstraining

Am 1. März fand der monatliche Friedensweg der BI Offene Heide in Hillersleben statt. Aktivist_innen von JunepA waren zu Gast und haben ein zweistündiges Schnuppertraining gegeben. Die rund 20 Teilnehmer_innen haben sich unter anderem auf das Durchfließen von Polizeiketten und auf Räumungen vorbereitet – und das nur ein paar hundert Meter vom Truppenübungsplatz entfernt.

War starts here – let’s stop it here!

Es geht voran!

Unsere Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Unsere Aktion nimmt immer mehr Gestalt an und wir können die ersten Früchte unserer Arbeit ernten.

  • Unser Mobimaterial ist im Druck! Wir haben wunderschöne Aufkleber, Flyer und Plakate designt, die ihr ab März bei uns bestellen könnt: kontakt@gewaltfreie-aktion-guez-abschaffen.de
  • Wir haben eine Wiese für unser Camp! Dort haben wir viel Platz, um uns gemeinsam auf unsere Aktion vorzubereiten.
  • Wir bekommen von unterschiedlichen Seiten Unterstützung für unsere Aktion. Darüber freuen wir uns sehr!

In den nächsten Wochen werden wir diese Website immer mehr mit Leben füllen. Falls ihr Fragen zur Aktion habt, meldet euch gerne bei uns!


SAVE THE DATE: 10.-15.6.2020

Im November sind wir in einen neuen Orgaprozess gestartet, denn: Auch 2020 wird es die Gewaltfreie Aktion GÜZ abschaffen geben!

Unsere Aktionstage werden vom 10.-15.6.2020 stattfinden. Gemeinsam werden wir in einer kraftvollen Aktion das Gefechtsübungszentrum auf dem Truppenübungsplatz Altmark besetzen und damit ein deutliches Zeichen gegen Krieg und Militarismus setzen.

Bist du dabei?