Packliste

  • gültigen Personalausweis, ersatzweise Reisepass
  • Kleingeld zum Telefonieren
  • Handy (nur die für die Aktion unbedingt notwendigen Nummern speichern, alle anderen möglichst löschen)
  • Infotelefon-, Rechtshilfe – Nummer speichern
  • praktische, wetterfeste Kleidung, langärmelige Sachen (wg. der Mücken, Zecken und der Sonne), Kopfbedeckung gegen Sonnenstich mit Nackenschutz, feste Schuhe
  • Isomatte, Schlafsack und leichtes Zelt
  • Notizzettel und Bleistift (evtl. für Gedächtnisprotokoll)
  • Essen und Trinken (PET-Flaschen mit 3 Litern) für einen Tag
  • leichtes Besteck, 1 Teller, 1 Becher
  • Pflaster, für euch notwendige Medikamente
  • Rettungsdecke (bei Hitze silberne Seite nach außen) Mückenmittel, Sonnencreme
  • bei Bedarf Binden / Tampons
  • minimalistisches Waschzeug und kleines Handtuch (da wir sicherlich keine Dusche auf dem TÜP haben werden)
  • Klopapier
  • Kartenmaterial (wenn vorhanden)
  • Taschenlampe
  • b.B. Solarmodule zum Aufladen von Handys
  • robuste Musikinstrumente, tolle Lieder
  • gute Ideen und Material zur Belebung des Platzes
  • Handwagen mit Gummirädern o.ä. um Wasser, Gepäck oder ähnliches auf dem Truppenübungsplatz weiter zu transportieren
  • ein Auto mit möglichst vielen Sitzplätzen, weil das Gelände des TÜP riesige Ausmaße hat und wir mobil sein möchten. Bitte Fahrzeugschein und alles, was bei PKW-Kontrollen kontrolliert wird, nicht vergessen ( Warndreieck, Verbandskasten, Warnwesten, TÜV, Beleuchtung…)

Bitte denkt daran, dass wir nicht 100 prozentig sicherstellen können, dass wir auf dem Platz die ganze Zeit optimal versorgt werden. Deshalb ist es dringend notwendig, dass ihr zumindest für die ersten 24 Stunden nach Beginn der Besetzung für euch selbst genug Wasser und Essen einpackt. Alles Gepäck, das ihr mit auf den Platz nehmt, sollte so reduziert und leicht sein, dass ihr es selbst tragen könnt. In geringem Maße werden wir versuchen, Transportmöglichkeiten auch auf dem TÜP sicherzustellen, damit niemand deswegen zurückbleiben muss. Strom wird es natürlich auf dem Platz nicht geben, außer für „Funktionsmobiltelefone“.