Pressemitteilung: Gewaltfreie Aktionsgruppe ist empört – Kreative Aktionen gegen das GÜZ sind legitim

Die Gewaltfreie Aktion GÜZ abschaffen ist empört über die Einschätzung und Bewertung der Konfetti-Aktion im Freibad von Potzehnes. In öffentlichen Erklärungen in der „Volkstimme“ vom 4.7.2014 hatten der Bürgermeister und der Leiter des Gefechtsübungszentrum des Heeres (GÜZ) bei Letzlingen in der Altmark in diffamierender Weise auf das Verstreuen von Konfetti im Wasser reagiert.

Seit Monaten bereitet die Gewaltfreie Aktionsgruppe eine gewaltfreie Besetzung des Truppenübungsplatzes für August vor. Zusammengeschlossen haben sich Menschen, die zum Teil seit Jahrzenten gewaltfreien Widerstand gegen Atommülltransporte und Atomwaffen organisieren oder in der Bürgerbewegung von Stuttgart gegen den Ausbau des Bahnhofs mitarbeiten. Die Aktiven werden sich an dem Warstartsherecamp, das zum dritten Mal in der Region stattfinden wird, beteiligen.

„Diese Menschen in das Umfeld von Terroristen zu rücken ist absurd“ so Katja Tempel, Sprecherin der gewaltfreien Aktionsgruppe. „Im Gegenteil: In unserem Aktionskonsens, der sich auf die gewaltfreie Besetzung des Truppenübungsplatzes bezieht, erklären wir eindeutig, dass wir keinen Menschen, egal ob SoldatIn, Wachmann/frau oder PolizistIn bedrohen oder verletzen werden. Gewaltfreie Aktion setzt auf Kommunikation und Überzeugung, nicht auf Gewalt“.

Die Unterstellung, Pazifisten und Antimilitaristen würden Andersdenkenden den Schädel einhauen ist eine perfide Verdrehung der Situation: „Überall dort, wo Bundeswehr ihren Übungsbetrieb durchführt, beginnt der Krieg. Sei es auf dem Schießstand, auf einem Truppenübungsplatz oder in einem mitgenutzten Schwimmbad: Hier werden SoldatInnen auf ihren Einsatz zum Töten vorbereitet.“

„Kreative gewaltfreie Aktionen von Menschen, die sich hier in der Region gegen den Weiterbestand des GÜZ als Vorbereitungsort für Auslandseinsätze wenden, begrüßen wir.“

Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Katja Tempel, Jeetzel
icon-phone 0160-4400206

Gewaltfreie Aktion GÜZ abschaffen
icon-mail presse@gewaltfreie-aktion-guez-abschaffen.de