Spendenaufruf: Wir brauchen eure Unterstützung!

Liebe Freund*innen des Antimilitarismus,

Die Notwendigkeit, in diesen Zeiten fühlbaren Widerstand zu leisten, ist sicher bei Euch unumstritten. Deshalb werden wir die Tradition der letzten Jahre, das GÜZ-Gelände zu besetzen und unsere Alternative zu Militärübungen und Kriegsführung öffentlich einzuklagen, auch in diesem Jahr vom 16. -21. September fortsetzen, und zwar mit möglichst vielen Menschen. Diese Aktion wird seit Monaten von einer größeren Organisationsgruppe vorbereitet.

In Zeiten von Corona ist allerdings manches anders und komplizierter als in früheren Jahren. Unser sorgfältig ausgearbeitetes Konzept erfordert leider auch mehr finanzielle Mittel für Anreise, für aufwändige Infrastruktur nach Hygienegesichtspunkten, Materialkosten, für erforderliche Fahrzeuge, um beweglich und mobil zu bleiben. Diese leider notwendigen finanziellen Mittel übersteigen aber die Möglichkeiten der einzelnen beteiligten Aktivist*innen, zumal sich besonders viele jüngere Menschen beteiligen.

Wenn Du aus Unsicherheit, fehlender Zeit oder aus Furcht vor möglichen gesundheitlichen Folgen persönlich nicht an diesen Aktionstragen teilnehmen kannst, aber diesen Widerstand für notwendig, wichtig und unbedingt begrüßenswert unterstützen möchtest, kannst Du Dich gerne finanziell nach Deinen Möglichkeiten beteiligen. Wir haben zur Zeit trotz eigener Anstrengungen ein Defizit von etwa 4000 Euro zu erwarten. Als Dankeschön wirst Du einen Bericht und ein Erinnerungsphoto bekommen (wenn Du Deine Kontaktdaten hinterlässt). Du setzt damit genauso ein starkes ermutigendes Zeichen, als wenn Du physisch dabei wärest. Schon jetzt vielen Dank!!

Konto:

Inhaber: (BI Offene Heide)

Stichwort: GA GÜZ abschaffen

IBAN: DE 85 4306 0967 1143 6774 00

BIC: GENODEM 1 GLS

Das OrgaTeam derdiesjährigen GÜZ-Aktion